Gesichtenerzählerin

Fix und Fertig.

Mit diesen drei Worten kann ich meinen momentanen geistigen/kreativen Zustand beschreiben. Denn in den letzten Stunden habe ich zwei von drei möglichen Geschichten geschrieben, die ich heute als Tagesziel angegeben habe. Ich möchte halt drei Geschichten für eine Ausschreibung schreiben und immerhin, bisher habe ich zwei geschafft. Aber ich muss zugeben, der Rotstift wird noch aus der Federtasche geholt. Denn der letzte Rundschliff muss da definitiv noch ran.

Denn den Anfang finde ich doch sehr gelungen. Aber Richtung Ende werden beide Geschichten in der Tat etwas komisch. Keine Ahnung wieso. Auch wenn es Märchen sind, ich denke mal, dass sie trotzdem nicht so extrem schwer sind. Klar, jedes Genre hat seine Besonderheiten. Aber sie sind nicht unmöglich zu schreiben. Nach der Hälfte der Geschichte, als wenn es zum Thema, sie lebten glücklich und so weiter, wird das ganze doch schon sehr komisch. Nun gut, ich habe ja noch eine Geschichte zum üben und außerdem ist jede Kurzgeschichte überarbeitbar.

Letzten Sonntag und Montag habe ich noch eine andere Geschichte geschrieben und ich muss sagen, die finde ich besser gelungen (und die werde ich auch, nach der Rotstiftaktion, auch einreichen, mal sehen was die anderen davon halten). Und ich denke der alte George (1984) hätte schon gewisse Freuden daran (okay, ich bin mal eine Runde arrogant und glaube, dass es so sein könnte).

Aber eins ist sicher, ich werde nicht mehr so auf Zeitdruck schreiben (damit meine ich nicht die Tageszielaktionen). Wenn ich weiß, dass ich noch zwei oder drei Monate zum schreiben habe, werde ich diese Zeit in Zukunft auch ausnutzen. Aber ich habe die letzten eineinhalb Monate wirklich geschafft, mich andauernd vor dem Schreiben zu drücken (ja ich weiß, eine Runde Schande über mich und mein Haupt kriegt noch eine Extraportion ab). Dabei hatte ich mir vorgenommen unter der Woche die Kurzgeschichten zu schreiben und am Wochenende mein Roman.

Ich werde einfach mit der kommenden Woche versuchen mich daran zu halten, sprich dieses Ziel umzusetzen. Immerhin will ich ja schreiben und nicht andauernd Ausreden finden es nicht zu tun. Aber dieses Wochenende werde ich mich erst einmal um die Kurzgeschichten kümmern. Und ab Montag werde ich dann versuchen den Plan umzusetzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: