Das Gareth Knight Tarot von Gareth Knight und Sander Littel

Wichtige Grunddaten:

Verlag: Königsfurt Urania; Auflage: Tarot Crds (Juni 1992)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0880790407
ISBN-13: 978-0880790406

Vor kurzem habe ich im Internet ein Tarotdeck entdeckt und mir gedacht, schaus dir mal an. Die Bilder des Tarotdecks sehen alles andere als überragend aus, ich denke, da können wir uns einig sein. Ich finde sie nämlich nicht sonderlich ansprechend. Aber als ich gesehen habe, dass dafür teilweise bis zu sechzig Euro und mehr gebraucht verlangt wird, da dachte ich mir, mal sehen, wie günstig du da weg kommst. Und hei, seien wir mal ehrlich, ein Euro ist für ein so altes Tarotdeck nicht schlecht.

Die Bilder der großen Arkana und der Personenkarten der kleinen Arkana wirken sehr naiv. Dementsprechend können sie nicht mit anderen Decks mithalten, ich denke mal, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.

In der großen Arkana finden wir an sich keine großen Überraschungen. Die Bilder erinnern sehr stark an das Urgestein Waite/Smith Tarot auch wenn es kleine Abweichungen gibt. Das liegt unter anderem daran, dass es einfach gehalten wurde und nicht so komplexe Details wie einige andere Decks hat. Daher kann man es auch als übersichtlicher bezeichnen und dürfte vielleicht gerade AnfängerInnen gefallen, die manchmal doch mit der ganzen Symbolik überfordert sein könnten.

Die Zahlenkarten der kleinen Arkana zeigen nur die Anzahl der entsprechenden Farben (also zwei Kelche zeigen auch nur zwei Kelche), während die Personenkarten eben wieder die naiven Darstellungen der Personen darstellt.

Es gibt noch ein kleines Handbüchlein dazu, welche die Karten erklärt (wie bei Lo Scorobeo wirklich klein und wirklich knapp). Aber obwohl das Deck aus England kommt und die Karten mit englischer Untertitelung arbeitet, ist das Heftchen wenigstens auf deutsch. Eindeutig ein Vorteil für die, die nicht gut englisch können sollten.

Für mich ist dieses Deck in erster Linie Sammlerinobjekt (ich bin nun einmal eine Sammlerin 🙂 ). Ob ich mich jemals damit auseinandersetze ist im Moment fraglich, dass wird sich eher in der Zukunft entscheiden. Aber es sieht nett aus und man kann zumindest damit arbeiten. Alles andere ergibt die Zeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: