3?Stöckchen

Luiza hat mir ein Stöckchen zugeworfen. Und da ich nicht gut im fangen bin, habe ich mir erst einmal ein Eisbeutel geholt und kann ihn jetzt erst bearbeiten *giggle*

Die Regeln:

Jeder Beworfene überlegt sich drei Fragen, deren Antworten ihn von anderen interessieren. Wenn möglich sollten das keine Fragen sein, die Grundsatzdiskussionen auslösen, es soll ja Spaß machen!Diese Fragen beantwortet der Stöckchenwerfer zunächst selber und wirft den Drei?Stock dann an drei Blogger weiter. Leserantworten auf die gestellten Fragen per Kommentar sind natürlich ausdrücklich erwünscht!Wer das Stöckchen zugeworfen bekommt, beantwortet die Fragen bitte erst als Kommentar beim Werfenden und überlegt sich dann selber auch drei Fragen für den eigenen Drei?Stock und wirft es wiederum an drei Blogger weiter.

Das waren Luizas Fragen:

  1. Dein Vorschlag, damit die Welt besser wird? (Mindestens 4 Sätze)
  2. Was tust Du, wenn Du saftig im Lotto gewinnst? (Bin sehr gespannt)
  3. Goldener Herbst, weisser Winter oder grüner und heisser Sommer? (Bitte genau erläutern)

Und das sind meine Antworten dazu 🙂

1) Da ich jetzt nicht in der Position bin um eine Revolution anzuzetteln, bessre ich erst einmal mich. Denn je positiver ich werde, desto eher kann ich andere unbewusst dazu animieren, sich vielleicht meiner Haltung anzupassen. Denn andere Menschen zu ändern, dass ist eben nicht so leicht, aber sich selber ändern, ist schwerer ^^

2) Da ich kein Lotto spiele stellt sich mir eigentlich nicht die Frage ^^ Aber sollte es mal geschehen, erst einmal Schulden bezahlen und ich glaube, dann ist erst einmal Urlaub angesagt.

3) Grüner und heisser Sommer. Ich mag es eigentlich nicht zu schwitzen, aber andererseits, ich bin ein totaler Löwinnenmensch, sprich, ich liebe die Wärme, ich liebe die Sonne, ich liebe das Grün, weil ich es auch einfach brauch.

Hoffe, dass die Antworten ein wenig erhellen ^^

Jetzt aber zu meinen Fragen:

  1. Welches Buch beschreibt dich am besten (dein Innenleben, deine Empfindungen, deine Neigungen, was auch immer) und warum?
  2. Welches Lied begleitet dich einen Großteil deines Lebens und warum? (hier kannst du auch gerne ein Link zum Video setzen, wenn möglich).
  3. Bist du politisch aktiv und wenn ja warum und wenn nein, warum nicht ^^

Meine Antworten:

  1. Das Geheimnis des Silbervogels: Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr so genau an das Buch erinnern, es ist doch einige Jahre her, dass ich es gelesen habe. Aber die Geschichte handelt von einem jungen Mädchen, die in eine neue Welt reist, weil die aktuelle Welt ihr nicht mehr passt. Und so fühle ich mich auch.

Das Video habe ich schon als kleines Kind geliebt (und die Sängerin dazu 🙂 ). Denn es sagt auch sehr viel über mich als Kind aus.

3. Eigentlich bin ich nicht politisch aktiv, weil ich durch den Politkdschungel nicht so richtig durchsehe. Aber in letzter Zeit beschäftige ich mich immer mehr und mehr damit, ob ich will oder nicht, es zieht mich irgendwie magisch an 🙂

Die Fragen reiche ich weiter an:

Ich hoffe ihr habt euch nicht beim Wurf verletzt und holt ihn euch auch ab ^^

Advertisements

2 Kommentare

  1. Die Krähe said,

    29. Juni 2009 um 09:56

    Danke für das Stöckchen. Hat etwas gedauert aber hier eine Antworten:

    1.Hm, am tiefsten verbunden, am meisten wiedergefunden habe ich mich in Maximiliane von Quindt aus Christiane Brückners „Poenichen-Triologie“

    2.„Sag mir, wo die Blumen sind“. Meine Mutter hatte die Single von Marlene Dietrich und ich denke, irgendwie wurde ich dadurch schon als kleines Kind „indoktrieniert“… *g*

    3.Immer sehr politisch interessiert, nun nach fast 25 Jahren Pause wieder aktiv, weil mir die Entwicklungen der letzten Zeit nicht behagen und ich mich nicht mehr nur mit der Rolle des Zuschauers abfinden möchte. 😉

    Ich mach mich dann mal daran, das Stöckchen weiter zu werfen.

  2. Alruna )O( said,

    2. Juli 2009 um 16:06

    Ups, hätte das Stöckchen fast übersehen! Gar nicht so einfach deine Fragen…
    1. Hier fallen mir jetzt spontan 2 Bücher ein, nämlich die Nebel von Avalon von Marion Z. Bradley und Tochter der Mondgöttin von Johanne Hildebrandt (eine Trilogie in einem Buch – die Bände gibt es auch einzeln): die Nebel von Avalon waren in den 80er Jahren mein Aha-Erlebnis und der Einstieg in das Heidentum. Das andere Buch gibt das Leben der nordischen Götter als Fantasy-Roman wieder. Ich liebe Fantasy, einen guten Schuß Romantik (nur nicht zu viel)und die nordischen Götter, die für mich mit die ursprünglichsten Energien vertreten.
    2. Where have all the Flowers gone von Joan Baiz. Das Lied habe ich als Kind schon dauernd gehört, war dann auch mal auf einem Konzert von Joan Baiz (das ist schon richtig lange her…) und ich kann es immer noch hören.
    3. Politisch aktiv? Hmmm…. ich mache bei Unterschriftenaktionen mit und schreibe gelegentlich einen Protestbrief an diverse Ministerien – ist das schon politisch aktiv? Aktiv bin ich jedenfalls beim Natur- und Tierschutz.
    So, dann überlege ich mir auch mal Fragen…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: