Schattenbücher ~ Der Tarotweg

Amala hat vor kurzem ihr Projekt der Schattenbücher vorgestellt. Da kam mir schon von Anfang die Idee, dass ganze ein wenig zu übernehmen (hab auch gefragt ob ich darf und ich darf 🙂 ) und hier ist jetzt meine Idee zum Thema Tarot.

Und zwar habe ich mir das ganze so überlegt, dass es eine Reise der Heldin (bzw. des Helden, wenn ein Mann mitmacht) sein wird. ^^ Am Anfang geht es eben von der Karte 0 Dem Narren/Der Närrin los und dann reisen wir eben durch die ganze große Arkana zur Welt. Das bedeutet also, dass 22 Karten beschrieben werden.

Ich habe mir das so gedacht, dass nicht nur in Bücher gewälzt werden soll um herauszufinden, was bedeutet die Karte und welche Bedeutung hat sie auf dieser Position der Reise. Da die Reise mit dem Tarot sehr individuell ist, fällt mir es eher schwer, da knallharte Regeln aufzustellen. Andererseits, wenn das Projekt klappen soll, muss man es früher oder später dann doch.

Kurzer Hinweis, ich stelle folgendes zur Diskussion, wer also mitmachen mag, kann dann gerne mitdiskutieren.

  • Alle drei Monate werden die Notizbücher weitergereicht, so dass alle voneinander lernen können und alle ihre Erfahrungen im Buch eintragen können.
  • In den drei Monaten werden drei Karten bearbeitet, also pro Monat eine Karte. Dabei ist es in Ordnung, wenn man die wichtigen Grundlagen (was bedeutet die Karte, Korrespondenzen, etc.) heraussucht und aufschreibt. Es ist aber auch wichtig, die persönlichen Erfahrungen mit der Karte zu notieren. Dabei kann man auch sehr kreativ vorgehen und Bilder zeichnen, etwas hereinkleben und was weiß ich. Man muss nur bedenken, dass man das dann abgibt 🙂
  • Nach den drei Monaten wird das Notizbuch weitergereicht und zwar reiheum. Wenn dann die 22 Karten bearbeitet sind, gehen die Orginalbücher wieder an die OrignalbesitzerInnen. Dort bleiben sie am Ende auch. Und man kann aus dem Wissensschatz der anderen schöpfen.
  • Es sollen nur ca. drei bis vier Personen sein, welche daran teilnehmen, damit es persönlicher und individueller bleibt.

Es stellt sich aber jetzt die Frage, gibt es überhaupt InteressentInnen 🙂

Advertisements

19 Kommentare

  1. Alruna Apaika said,

    15. Juni 2009 um 17:40

    ah, du machst dich auch auf den weg 🙂
    bin schon gespannt auf deine erfahrungen mit den karten-energien. ich muss zugeben, dass ich immer weniger in mein notizbuch schreibe und mehr anfange mich hineinzufühlen und die energien einfach in mein leben einlasse. simultan lese ich nach ein paar tagen in drei verschiedenen tarot-büchern, was da zu der karte steht. weniger zur orakelbedeutung, mehr zur karte selber. du erinnerst mich wieder an mein notizbuch – nicht nur assoziationen aufschreiben, sondern auch die gefühle, die dabei entstehen!!
    vlg
    apaika

  2. Nenya said,

    15. Juni 2009 um 20:06

    Ja hier ist schon mal eine Interessentin! ;o)
    Find ich ein spannendes und lohnenswertes Projekt und ich wär gern dabei. Wichtig fänd ich auch wenn man dazu schreibt an welches Deck man dabei benutzt, es gibt ja soviele Unterschiedliche Karten oder man kreiiert halt eine neue so wie du schon beschrieben hast.

    Lieben Gruß,
    Nenya

  3. EMMA said,

    17. Juni 2009 um 04:03

    hallo, ich würde sehr gerne mitmachen, aber ich fürchte, dass ich zu wenig ahnung vom tarot habe. ich habe mir vor zwei tagen ein kartendeck bestellt, es ist auf dem weg zu mir.
    na, vielleicht wäre es aber auch eine gute gelegenheit dadurch alles darüber zu erkunden. was meinst, du denn ???
    liebe grüße von EMMA

  4. Luiza said,

    18. Juni 2009 um 15:11

    …GRUNDSÄTZLICH bin ich sehr interessiert, aber die Umstände hier werden es schwer machen, mich daran zu halten. Schade eigentlich.
    Colonia Esoterica soll ja etwas ähnliches geben…

    Ich muss mal überlegen, wie zeitintensiv das werden könnte, denn sonst ist es schade für das Projekt…

  5. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    19. Juni 2009 um 13:31

    @ Nenya
    Das mit dem Deck und ähnlichem ist ja, was wir ja noch diskutieren können. Denn ich habe mir gedacht, dass es nichts bringt eine fertige Anleitung oder was auch immer hinzuwerfen und zu sagen, hier und nimm oder lass es. Sprich, wir können schauen, welches Deck wir benutzen können, wobei es natürlich schon wichtig wäre, dass wir alle dann zumindest ein ähnliches haben (bei den bekannten Decks kann man auch über die Klone sprechen).

    @ Emma
    Manchmal haben AnfängerInnen auf einem Gebiet DIE Idee schlechthin. Gut, du wirst (wie ich übrigens) immer wieder mal nachschauen und sagen, ich habe keine Ahnung, ich weiß nicht, ich schaue mal nach. Und dann haust du alte Profis aus den Latschen, weil du schlichtweg die Idee hast, auf die alte Hasen und Häsinen niemals gekommen wären. Außerdem ist der Sinn dieser Schattenbücher, dass man das Deck besser kennen lernen kann. Dementsprechend wärst du eigentlich perfekt dafür geeignet.

    @ Luiza
    Das kann ich mir vorstellen. Nur so mal als Zeitordnungsgedanke: Pro Monat eine Karte. Dabei ist es letztendlich egal ob du zehn Seiten in dem Notizbuch vollschreibst oder nur drei. Letztendlich kommt es darauf an, ob du dich dabei wohl fühlst oder nicht 🙂

    Und danke für euer Interesse 🙂

  6. EMMA said,

    19. Juni 2009 um 18:57

    auja, dann freue ich mich!!!!!!!!!
    llg von EMMA

  7. EMMA said,

    19. Juni 2009 um 19:00

    achso…muss ich mir dann noch ein schönes büchlein kaufen??
    lg

  8. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    19. Juni 2009 um 19:05

    @ EMMA
    Schön 🙂 Welches Deck hast du dir denn eigentlich gekauft.
    Und auf Dauer wäre zumindest ein dickes Notizbuch, welche die Reise zu den anderen überlebt keine schlechte Idee. Aber bis dahin kann es noch ein paar Tage dauern ^^

    lllg
    Katzi

  9. EMMA said,

    20. Juni 2009 um 06:17

    Hallo Katzi,
    ich habe mir das VERITAS EVERNIA- lenormandkartenset bestellt, über welches die Luiza im lenormandcafe` geschrieben hat. die bilder haben mich so in ihren bann gezogen, so habe ich es bestellt inklusive begleittext. da wusste ich aber noch nichts von deiner aktion. das past alles so schön zusammen!! ich bin ganz gespannt!!

    LG EMMA

  10. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    20. Juni 2009 um 13:11

    @ EMMA
    Kleiner Hinweis, ein Lenormand Deck (egal welches) und ein Tarotdeck kann man schwerlich miteinander vergleichen 😦 Schon allein aufgrund der Kartenmengen 🙂

    Dann können wir das Projekt aber aufteilen, zumal ich mich eh mit dem Lenormand Deck auseinandersetzen wollte ^^

  11. EMMA said,

    20. Juni 2009 um 15:19

    sorry, ich wusste nicht, dass es da unterschiede gibt!!!!! empfehle mir doch bitte ein tarotdeck!!! Ja???
    LG EMMA

  12. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    20. Juni 2009 um 15:48

    @ EMMA
    Kein Problem, man lernt ja zum Glück nie aus. Wie geschrieben, da können wir uns überlegen, ob wir nicht dann zwei Schattenbücher durch die Gegend schicken. Eines fürs Tarot und dann eines für das Lenormand Deck (vielleicht hat Luiza Zeit? ^^).
    Ein Tarotdeck zu empfehlen ist schwierig. Ich habe unter dem Linknamen (hier links zu finden) Tarot – engl. einige Links eingefügt, wo du dir Teile oder gar ganze Decks anschauen kannst. Vielleicht sagst du bei einem, dass ist meins 🙂
    lllg
    erdchen

  13. EMMA said,

    20. Juni 2009 um 17:10

    hallo Katzi,
    so, ich habe mich jetzt schlau gemacht wegen der unterschiede!!!!! ich habe ja auch kartendecks mit 78 karten, mit der großen und kleinen arkana. hört sich gut an, nicht wahr?? eins davon ist von liz dean .
    aber ich werde mich natürlich noch mehr erkundigen !!!!
    ein schönes restwochenende wünscht EMMA

  14. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    20. Juni 2009 um 18:15

    @ EMMA
    Notfalls werde ich noch mal ein Bericht dazu schreiben 🙂 Und das von Liz Dean habe ich übrigens auch, lachZ
    und sonst auch dir ein schönes we
    lllg
    katze

  15. Luiza said,

    21. Juni 2009 um 05:55

    …es ist in jedem Fall eine Überlegung wert. Gib mir Zeit, ich sage Dir bescheid. Der Montag und Dienstag, vielleicht noch der Mittwoch, werden über meine weiteren Aufgaben entscheiden, es ist einiges im Umbruch hier…

    Schönen Sonntag:-)

  16. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    21. Juni 2009 um 11:56

    @ Luiza
    klaro, lass dir zeit. es bringt in meinen augen eh nichts, wenn man das ganze mitte ende eines monats richtig beginnt. in dem sinne, lass dir zeit, denn das mit dem umbruch kenne ich zu genüge 🙂

    lllg
    erdchen

  17. Luiza said,

    21. Juni 2009 um 19:31

    🙂 Umbruch hat ja auch immer etwas ungewisses an sich…

    • erdwurzelchen Wolfskatze said,

      27. Juni 2009 um 15:10

      Ich hoffe aber auch etwas positives 🙂

  18. 22. Juni 2009 um 08:00

    […] zu Erfahrungen und Gedanken über Tarot zu machen. Erdwurz, jetzt Tintenklcks hat bei sich einen VORSCHLAG zu diesem Thema. Ich überlege noch, ob ich es mir zeitlich leisten kann, muss aber noch einige […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: