Enchanted Oracle by Jessica Galbreth

Wichtige Grunddaten:

Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Llewellyn Publications,U.S.; Auflage: Pap/Crds (1. Oktober 2008)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0738714100
ISBN-13: 978-0738714103

Letzte Woche ist noch ein Orakel bei mir eingetroffen. Das Enchanted Orcale von Jessica Galbreth und Barbara Moore. Es ist eines dieser Decks wo man nicht so ganz genau weiß, soll man vor lauter Sabber davon rutschen oder doch eher grübeln in wie fern es überhaupt nutzbar ist. Denn mann kann sagen was man will, die Bilder sehen wunderbar aus.

Das Deck selber besteht aus 36 Bilder, welche von Jessica Galbreth gemalt wurden. Und ja, sie sehen wirklich Hammer aus. Ich habe einfach mal die Bilder herausgesucht und hier her verlinkt.

Kurze Anmerkung: Ich habe jetzt wirklich die Seite von Jessica Galbreth durchwusselt, aber aus irgendwelchen Gründen das Bild von Crimson Moon nicht gefunden. Daher bleibt es ein Platzhalter. Wenn ich es mal finden sollte, ich werde es nachträglich verlinken.

Aber so könnt ihr euch eine Vorstellung machen, was euch erwartet, wenn ihr euch das Deck mal kaufen solltet 🙂 Die Bilder sind doch der Hammer, oder? ^^

Das Set besteht aber nicht nur aus dem Deck, welche auch schon bei Aeclectic rezensiert wurde. Es gibt auch ein Handbuch von der Autorin Barbara Moore. Auf der Seite findet ihr die Decks, zu denen sie ebenfalls Handbücher geschrieben hat. Aber auch ein Silberbeutel, wo man die Karten aufbewahren kann, wenn man mit diesen nicht arbeitet und einen Elfenanhänger. Den kann man entweder als Kette tragen oder als Pendel verwenden. Aber vorsicht, den muss man schon suchen 🙂

Das Buch ist im handlichen Format und stellt jede Karte vor und verrät, was sie bedeuten, wenn man diese gezogen hat. Zusätzlich gibt es ein Ritual, welche man mit Hilfe der Karte durchführen kann. Für Hexen (und all die sich nicht so bezeichnen), ist es also auch etwas. Wenn man vielleicht mit Elfen, Feen und Meermenschen nicht so viel am Hut haben sollte. Wobei sich natürlich dann die Frage stellt, ob sich das Deck lohnt.

Für SammlerInnen ist es eh so ein „Muss ich haben“ Deck. Ich denke mal, darum wird man da schwerlich kommen. Ob man damit letztendlich arbeiten kann, muss man letztendlich selber ausprobieren. Die Bilderübersicht habt ihr ja.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Alruna Apaika said,

    15. Juni 2009 um 17:34

    oh ja, wirklich ein „muss man haben“ deck. die bilder sind wunderschön. vielleicht irgendwann man, ich muss mich wieder etwas einbremsen 😉
    gratulation zu diesen schönen karten.
    lg
    apaika

  2. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    15. Juni 2009 um 17:39

    danke dir apaika 🙂

    es war ein recht spontaner kauf, weil es neuwertig im moment scheinbar nicht gibt und ich habe mich dann mal bei einem großen auktionshaus bedient, bevor es weg ist ^^

    na dann warte ich mal ab, bis du darüber berichtest 🙂

    lllg
    erdchen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: