Ausschreibungen vs. Wettbewerb

In Juttas Schreibblog habe ich einen sehr interessanten Beitrag gefunden zum Thema Wettbewerbe. Es geht darum, dass viele Verlage Ausschreibungen anbieten, damit man die eigene Geschichte in einer Anthologie herausbringen kann. Aber ich denke mal, darüber habe ich jetzt genügend hier berichtet.

Das Problem ist wohl, dass in letzter Zeit Ausschreibungen als Wettbewerb getarnt wird (wenn ich das mal so sagen darf). Wenn du also nach einer Ausschreibung suchst, könntest du bei einem Wettbewerb mitmachen. Das Problem ist, unter Wettbewerb versteht man ja, dass mindestens zwei Personen gegeneinander antreten und eine dann am Ende ein Gewinn bekommt.

So ist zumindest die Theorie.

Aber bei den Verlagen ist Wettbewerb gleichbedeutend mit Ausschreibungen. Das bedeutet, der Sieg ist in der Anthologie veröffentlicht zu werden. Tja ja, dass ist bei einer Ausschreibung genauso. Bei einem Wettbewerb sollte dann noch etwas anderes dazu gepackt werden. Sei es ein Buch aus dem Verlag, ein kleiner Geldpreis oder derartiges. Gibt es aber nicht.

Daher stellt sich schon die Frage, warum nenne ich eine Ausschreibung Wettbewerb? Ich kann natürlich nur von mir sprechen, aber ich mache bei beiden Sachen mit. Die Hauptsache ist, meine Geschichte kann veröffentlicht werden, wenn sie gut genug ist und ich habe die Möglichkeit an ein Belegexemplar zu kommen (also ein Beweis, dass ich wirklich in der Anthologie drinnen bin). Wenn es etwas noch extra gibt, klar, wieso nicht. Aber mir geht es nicht darum. Denn letztendlich ist es mir wichtig, wenn ich mal einen meiner Romane in einem Verlag unterbringen möchte denen sagen zu können, ich habe damit schon Erfahrung, hier ist meine Liste der Veröffentlichungen.

Denn ich habe schon häufig bei Bewerbungen für Manuskripte gesehen, dass der Verlag gerne eine Liste wünscht, in der steht was man so veröffentlicht hat. Ich kann nur vermuten, dass sie einerseits sehen wollen, ob man sich schon mal darum bemüht hat eine Geschichte unterzubringen (und das nicht bei einem BoD Verlag) und vielleicht überprüfen sie so auch die Qualität der Kurzgeschichten.

Es bedeutet natürlich nicht, dass man bei Wettbewerben fernbleiben sollen, wenn sich diese als einfache Ausschreibung herausstellt. Aber ihr solltet schon wissen, ja es gibt einen kleinen aber feinen Unterschied.

Und ich werde mich dann auf die nächste Ausschreibung von Elfenschrift konzentrieren.

Advertisements

5 Kommentare

  1. Oceanborn04 said,

    4. April 2009 um 07:58

    Wie kann man nur an einem Wettbewerb teilnehmen? Sich qualifizieren auf Kosten anderer? Es gibt keinen Beitrag, der wertvoller ist als andere. Eine Jury, die meint in dieser Hinsicht Bewertungen vornehmen zu können, leidet offensichtlich an chronischer Hypertrophie und Minderwertigkeitskomplexen.

  2. 30. Mai 2009 um 05:45

    Es gibt objektive Kriterien für die Bewertung von Geschichten. Das beginnt schon bei der Sprache (Klischees, Redundanzen, Füllwörter, überflüssige Adjektive, Aktiv statt Passiv u. v. a. m.). Sie geht über die Ausarbeitung von Geschichten bis zur Stimmigkeit von Figuren. Bewertet wird u. a. auch, ob jede Figur, die eingeführt wird, einen Sinn für den Text hat, ob jede Einzelheit für den Text wichtig ist und ob gezeigt wird, statt zu beschreiben, also ob die Geschichte Bilder im Kopf des Lesers entstehen lässt.

  3. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    30. Mai 2009 um 10:48

    Sagen wir mal so, ich wollte hier keinen Beitrag schreiben, ob man Geschichten bewerten kann oder nicht. Ich wollte eigentlich nur darauf aufmerksam machen, dass es zwischen Ausschreibungen und Wettbewerbe einen Unterschied gibt.

    Aber sonst, danke für deine Aufklärung @ schreibschule. Somit weiß man auch, worauf man achten darf/soll, wenn man eine Geschichte einreicht, sei es für eine Ausschreibung oder eben ein Wettbewerb 🙂

  4. 30. Mai 2009 um 11:54

    Ich hatte auf den Kommentar von Oceanborn04 geantwortet, weil der nicht unwidersprochen im Raum stehen sollte.

  5. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    30. Mai 2009 um 12:40

    Ich weiß, ich wollte das nur allgemein anmerken 🙂

    Danke für deine Mühe.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: