Der Turm ist fertig ~ Und in ewiger Bearbeitung

Ich habe gerade die vorerst letzte Überarbeitung des Turmes hochgeladen und bin erst einmal zufrieden damit. Nun kenne ich die Karte und am Sonntag werde ich dann die zweite Karte zur Bearbeitung ziehen. Natürlich wird die Bearbeitung niemals komplett abgeschlossen sein, denn man lernt niemals aus. Man wird immer wieder Aspekte lesen, erfahren und erleben, wo man sich dann sagt, oh, dass habe ich bisher noch nicht berücksichtigt, dass kommt in meine Unterlagen.

Das wird hier ebenfalls der Fall sein.

Und damit müssen wir uns abgeben. Denn nichts ist ewig und wir verändern und tagtäglich (auch wenn uns das nicht immer bewusst ist). Somit werden sich auf Dauer auch die Deutungen der Karten Stück für Stück verändern.

Zur Zeit habe ich sechs Seiten, davon knapp eine dreiviertel Seite für die Deutung (mit der umgedrehten Bedeutung, wer damit arbeitet) und auch die Reise der Heldin bzw. des Helden.

Und wem wunderts, jetzt wo ich für mich beschlossen habe, dass erst einmal der Turm vorbei ist, also die Bearbeitung, fallen mir wieder zehntausend Sachen ein, die ich noch dazu schreiben könnte. Und das werde ich auch tun, nach und nach wird mein Text über die Jahre ergänzt. Immerhin habe ich mir selber sechseinhalb Jahre gegeben, wo ich alle Tarotkarten kennen lernen möchte. Das ist sicherlich eine gute Zeit. Und das sagt eine, die alles am liebsten jetzt sofort und das bitte gleich haben möchte.

Früher habe ich versucht alles gleichzeitig zu machen, wollte dabei supermegamässig in die Tiefe gehen und habe es mehr oder weniger halbherzig umgesetzt. Es gibt eben Dinge, die brauchen ihre Zeit. Und das betrifft besonders solch ein komplexes Werk wie das Tarot. Das kann man nicht mit der Husch-Husch Mentalität lernen. Schön wäre es vielleicht, aber ich glaube, auf Dauer möchte nicht einmal ich dann von mir die Karten gelegt bekommen.

Also in dem Sinne, ich bin fast versucht die nächste Karte schon heute zu ziehen. Mal sehen ob ich mich zusammenreißen kann.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Luiza said,

    30. Januar 2009 um 16:37

    Ja, die Karten sind so vielfältig wie das Leben selbst. Deshalb kann man sie auch anwenden:-)
    Du solltest meine Freundin Melania kennenlernen. Leider hat sie kein Internet aber wenn sie hätte und einen Blog zum Tarot hätte, würdest Du ihn lieben…

    Viele Grüsse

    Luiza

  2. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    31. Januar 2009 um 11:41

    Und deswegen liebe ich auch das Tarot, weil es eben so vielschichtig ist 🙂
    Das mit Melanie kann ich mir vorstellen, vielleicht kommt sie ja noch einmal ins Internet 🙂

    lllg
    erdchen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: