Imbolg ~ 1. oder 2. Februar

Kaum ist Jul so richtig vorbei, sthet schon das nächste Fest im Haus: Imbolg. Das Fest des Feuers und als Stellvertreterin wird Brigit (oder wie man sie auch immer nennen möchte) genannt. Wir feiern an dem Tag, dass das Licht immer mehr zunimmt und stärker wird. Weiter werden die Schafe nun trächtig bzw. gebären die Lämmer.

i mbolg bedeutet auch in der Bauchhöhle, also wo die Lämmer den Winter waren (gelegentlich auch die Kinder) und die dann um diese Zeit herum geboren werden.

Viele nutzen dieses Fest um entweder eine Ausbildung zu beginnen (also im magischen Sinne) oder sich einzuweihen, initiieren oder etwas derartiges. Andere hingegen beginnen einfach nur ein neues Projekt. Denn durch die neue Energie, welche durch die stärkere Sonne in unserem Leben tritt, kommt neue Energie in unserem Leben und damit auch neue Kraft mit der wir arbeiten können.

Wenn du also etwas größeres vorhast, dann kannst du jetzt die Planung vornehmen und alles aufschreiben, was du benötigst um dann ab Februar damit zu beginnen.

Ich werde es auf alle Fälle so machen.

Advertisements

3 Kommentare

  1. 5. Januar 2009 um 22:24

    …das mit der „Bauchhöhle“ wußte ich noch nicht.
    Ich würde mir gerne ein gutes Buch über den Jahreskreis kaufen,…demnächst…
    Ein bischen Zeit bleibt ja noch,..zum überlegen.
    Liebe Grüße
    Grey Owl

  2. Jolanda said,

    18. Januar 2009 um 13:11

    Uuiihh – das passt gut „Viele nutzen dieses Fest um entweder eine Ausbildung zu beginnen (also im magischen Sinne) „, weil ich an diesem WE tatsächlich eine Ausbildung beginne, die ganz viel mit energetischer Arbeit zu tun hat, mit Impulsen, Kinesiologie, Aufspüren von Blockaden, also so in die Richtung geht.

    @Grey Owl: ich mag das Buch „Die Reise durch den Jahreskreis“ von Brigitta de las Heras sehr gerne, ihre Art zu schreiben und zu beschreiben und die Vorschläge und Ideen zu den einzelnen Jahreskreisfesten.

  3. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    18. Januar 2009 um 13:29

    Es gibt auch Lichtmess: Das Fest der Flammen von Amber K., Azrael K.
    Der Llewellyn Verlag hat bekannte AutorInnen gebeten zu den Festen ein Buch zu schreiben. Dieses hier ist auch gut geworden (haben nicht alle geschafft dieses Prädikat zu verdienen ^^).


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: