Das eigene Tarot

Ich bin ja ein totaler Tarotfan, so sehr das ich überrascht bin, bei mir im Adminbereich keine eigene Ecke dafür eingerichtet zu haben 😉

Aber nun gut, hole ich hiermit nach.

Tarotdecks gibt es inzwischen fast so viele, wie Sand am Meer. Und doch finde ich, ist es schwer, das persönliche Deck zu finden, was daran liegen kann, dass die Schöpferinnen und Schöpfer eben die eigenen Vorlieben in den Karten ausgedrückt haben. Wenn man auf einer ähnlichen oder gleichen Wellenlänge schwingt, ist das in Ordnung und man kann  mit den Karten wundervoll arbeiten. Aber wenn nicht, sitzt man vor dem Deck und denkt sich eben, was wollen mir die Karten sagen und warum tun sie es denn nicht?

Daher habe ich eigentlich vor knapp einem Jahr angefangen meine eigenen Karten zu malen, zeichnen, zu erschaffen. Ich bin keine gute Zeichnerin, aber ich habe mich damals völlig dem Malen hingegeben, so dass ich sagen kann, sie sind absolut gut geworden. Nun, es sind bisher zwei Karten und eine dritte wartet auf Farbe. Aber immerhin habe ich mal angefangen. Wenn ich die Vorlesungszeit hinter mir habe, werde ich mich wieder an die Karten machen.

Leider habe ich keine Bilder oder Scans von meinen Karten, sonst hätte ich das jetzt hier veröffentlicht.

Aber wenn man ein eigenes Tarotdeck schaffen möchte, muss man im Vorfeld schon einiges überlegen. Zum einen, will man ein eigenes Deck zeichnen oder sich die Bilder aus dem Internet zusammensuchen (Vorsicht bezüglich des Urheberrechts, das kann bedingt auch ins Auge gehen). Und wenn, mit welchen Materialien willst du arbeiten. Du kannst natürlich auch Collagen machen, wenn du der festen Überzeugung bist, nicht selber zeichnen zu können (wobei, wenn ich zeichnen kann, kannst du das auch ^^).

Dann kommt die nächste Frage, zu welchem Thema möchtest du ein Deck schaffen. Feen, Elfen, Drachen, Einhörner, HeidIntum, Göttinnen und/oder Götter, einer bestimmten Sage wie Herr der Ringe, soll es feministisch geprägt sein oder homosexuell und so weiter und so fort. Das richtet sich natürlich nach deinen persönlichen Vorlieben (an dieser Stelle gefragt, wer kennt ein lesbisches Tarot, dass suche ich gaaanz dringend 😉 ).

Eine weitere Frage sind die Zusatzkarten. So hat Liz Dean in ihrem „Tarot der Liebe“ drei Zusatzkarten aufgenommen. Genauso wie Akron, Voenix (das innere Kind und die Dunkle Göttin wurden geschaffen) und „The Tripple Goddess Tarot“. Möchtest du das auch machen oder eine eigene Reihe aufnehmen, wie die Chakrenkarten aus dem „Tripple Goddess Tarot“? Und wie sieht es mit der Bezeichnung der Karten aus? Sollen sie tradtitionell heißen oder möchtest du ihnen komplett neue Namen geben? Und wenn ja, wie sollen sie heißen? Das gleiche gilt auch für die Reihenfolge. Sind sie genehm oder möchtest du da etwas austauschen?

Und wie sieht es mit der kleinen Arkana aus. Sollen die Hofkarten tradtionelle Adelsnamen wie Königin, König etc. tragen oder möchtest du Mutter, Vater und Kind spielen? Oder hältst du dich an Anraths Tarot und schaffst einfach zwei Frauenfiguren pro Farbe und fügst sie hinzu?

Wenn du dir das alles überlegt hast, dann stellt sich natürlich noch die Frage, wie sollen denn die Karten aussehen? Bunt, schwarz/weiß oder dezent, knallig. Wie die Bilder? Sind Personen darauf zu sehen, Frauen, Männer, Kinder, Aliens? Und wie sind die alle angeordnet?

Was ist mit dem Rand? Soll da ein Rahmen hin oder bleibt der weiß. Gibt es Nummern, wenn ja, römisch oder arabisch. Wo kommen die Zahlen und wo die Namen hin?

Du siehst, da macht man sich schon gewisse Gedanken und ich möchte betonen, ich habe hier nur spontane Ideen aufgeschrieben. Wenn ich mir so richtig Gedanken machen würde, wer weiß was da rauskommt ;?

Advertisements

4 Kommentare

  1. Nillonde said,

    23. Dezember 2008 um 10:01

    Oooh ja.. ich weis noch als du damit anfingst letztes Jahr *sich lebhaft erinnern kann* Bin ja auch öfter mal im Chat anzutreffen *gg*
    Hast ja auch noch die eine oder andere Anregung von Chattern und aus Foren bekommen.
    Aber anscheinend sind es jetzt ganz andere Karten geworden? Weis ja das du damals noch so mit Grafikprogramm bisschen rumgebastelt hast. Aber so eine Idee entwickelt sich ja mit der Zeit. Ich bin schon auf ein Ergebnis gespannt! Bitte mach mal nen Fotooooo *lieb guck*

    Ich finds wirklich toll das du daran noch bastelst. War aber eigentlich auch nicht anders zu erwarten, immerhin biste ja wirklich nen großer Tarotfan.

    Wie viele Decks hast du denn eigentlich inzwischen? *g*

  2. Alruna Apaika said,

    24. Dezember 2008 um 14:23

    Ein direkt lesbisches Tarot kenne ich nicht, aber das Daughters of the Moon Tarot ist immerhin sehr weiblich. Auf dem dazugehörigen Buch von Ffiona Morgan steht was von Feminarium, Archiv weiblicher Überlieferungen, verborgene Frauengeschichte und Frauenwissen.
    Und dann gibt es noch das Motherpeace Round Tarot mit einem Buch dazu von Vicki Noble (Mythen, Musen und Tarot).
    Liebe Grüße, Apaika

  3. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    24. Dezember 2008 um 15:35

    Halölle,

    danke für die Hinweise. Ich habe beide Decks und finde beide wunderschön. Nur gibt es sogenannte Gay Tarots und daher bin ich auf der Suche nach dem entsprechenden Pendant, deswegen 😉

    Danke dir herzlichst.

    lllg
    erdchen

  4. erdwurzelchen Wolfskatze said,

    24. Dezember 2008 um 16:01

    @ Nillonde
    Damals hatte ich ja ein Tarot mit den Avataren aus dem Forum der Hexengemeinde gemacht und das wurde auch gedruckt. Ich muss zugeben, mich hat es ein wenig gewurmt, dass erst bei der Auslieferungen der eine oder andere Kommentar von einigen Leuten kam, was ich denn besser machen könnte und so. Dabei habe ich die ganze Zeit gesagt, Leute, die Bilder sind online, bitte ansehen und kommentieren.

    Aber ich finde schon, dass sie schön geworden sind, Problem, ich komme im Moment nicht an sie rein, weil mein alter PC defekt ist 😦

    Das Deck von dem ich jetzt spreche zeichne ich komplett selber (also nix mit Urheberrechtsverletzung und so weiter *giggle*) und da mache ich noch Fotos, versprochen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: