Mein Essay – Die Zweite

Ich habe gestern meiner Dozentin eine mögliche Fragestellung und These für mein Essay in Politikwissenschaft geschrieben. Im nachhinein habe ich erkannt, dass sie eigentlich totaler Blödsinn ist und das hat sie, in ihrer höflichen Art und Weise, auch klar gestellt.

Nun sitze ich hier und versuche mein Essay mehr oder weniger zu retten, in dem ich es teilweise komplett umschreibe (das habe ich bei meinem Essay in Soziologie auch gemacht) und jetzt bin ich mehr oder weniger zufrieden damit.

Das Problem ist nämlich, ich habe morgen kaum Zeit (bis auf zwei Stunden, wo ich frei habe), denn ich muss bis 21 Uhr arbeiten und am Mittwoch auch nicht, denn da arbeite ich bis 17 Uhr.

Das bedeutet, dass ich heute noch das Thesenpapier fertig machen muss (zum Glück habe ich einige Thesenpapiere von den anderen, wo ich mich inspirieren lassen kann, denn kopieren bringt eh nichts, weil sie komplett andere Themen bearbeiten als ich) und es ihr per Mail zusende.

Also was lerne ich heute daraus, dass ich so einen Blödsinn nie wieder mache. Definitiv nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: